Boxing Day: Liverpool mit Arbeitssieg – Spurs retten Punkt – Sport Nachrichten zu Eishockey, Wintersport und mehr

Die Fußballprofis der englischen Premier League geizten am Boxing Day nicht mit Toren. Liverpool jagt weiterhin Champions-League-Plätze, während Tottenham Punkte kassiert.

##für eine Alternative##

dpa

26.12.2022 | Ab 20:40 Uhr

Der traditionelle Boxing Day in der Premier League ließ die Herzen der Fußballfans höher schlagen – Jürgen Klopp eingeschlossen.

Der Trainer feierte am zweiten Weihnachtsfeiertag mit dem FC Liverpool einen schwierigen 3:1 (2:0)-Auswärtssieg bei Aston Villa, als die Reds den Rückstand auf die Champions-League-Plätze auf fünf Punkte verkürzten.

Liverpool profitierte von einem Einbruch von Tottenham Hotspur, die in ihrem ersten Ligaspiel nach langer WM-Pause bei Brentford mit 2:2 (0:1) unentschieden spielten. Danach ging es prima weiter. Dank einer soliden ersten Halbzeit besiegte Newcastle United Leicester City mit 3:0 (3:0) und wurde mindestens zwei Tage lang Zweiter hinter Spitzenreiter Arsenal, der am Montagabend (21 Uhr MEZ/Sky) von West Ham United empfangen wurde. Auch Fulham FC (3:0 bei Crystal Palace), Wolverhampton Wanderers (2:1 bei Everton) und Brighton & Hove Albion (3:1 bei Southampton FC) feierten Auswärtssiege.

Auch Lesen :  Darts: Clemens nach Thriller im WM-Achtelfinale, Peter Wright ist raus - Sport

Liverpool setzte seine überzeugende Leistung in der Liga erst ab November in der Hinrunde fort. Villa dominierte in der zweiten Halbzeit und drückte nach dem Treffer von Ollie Watkins (59. Minute) auf den Ausgleich. Stürmer Mohamed Salah (Fünfter) und Verteidiger Virgil van Dijk (37.) sorgten für Liverpools 2:0-Führung. Der frisch eingewechselte Youngster Stefan Bagcetic (81) erzielte den 3:1-Endstand. Die 1:0-Vorlage kam von Andrew Robertson, der mit 54 Assists nun der Verteidiger mit den meisten Vorlagen in der Geschichte der Liga ist.

Auch Lesen :  Offiziell! Cristiano Ronaldo unterschreibt Rekord- Vertrag bei Al-Nassr - FUSSBALL INTERNATIONAL

Kane ist jetzt der Torschützenkönig am Boxing Day

Der englische Fußballstar Harry Kane (65. Minute) und der frühere Bundesliga-Profi Pierre-Emile Hojbjerg (71. Minute) retteten den Tabellenvierten Tottenham mit 2:0. Für Kane, der im WM-Viertelfinale gegen Frankreich einen Elfmeter verschoss, war es am zweiten Weihnachtsfeiertag das zehnte Tor in der Premier League. Damit war der Stürmer der einzige Torschützenkönig in diesem Ranking vor Robbie Fowler (9). Brentford, der vor dem Ende der Liga überraschend mit 2:1 zu Hause gegen Meister Manchester City gewann, rückte durch den deutschen Profi Vitaly Janelt (15.) und Torschützenkönig Ivan Toni (54.) vor.

Auch Lesen :  Zehn Millionen Euro für Nübel? Rückkehr für halbes Jahr ausgeschlossen

Bei Tottenham stand der argentinische Weltmeister Cristian Romero nicht im Kader. Torhüter Hugo Lloris, der als Kapitän das WM-Finale mit Frankreich im Elfmeterschießen verlor, saß an seinem 36. Geburtstag vor Erschöpfung nur auf der Bank. „Nach der WM ist es wichtig, den Spielern Ruhe zu gönnen“, sagte Trainer Antonio Conte.

Anders als in anderen großen europäischen Ligen geht es in der Premier League auch an Weihnachten richtig los: Der Begriff „Boxing Day“ geht auf eine alte britische Tradition am 26. Dezember zurück, an dem Mitarbeiter üblicherweise eine Weihnachtsbox von ihrem Arbeitgeber erhalten. Der erste Boxing Day der Premier League fand 1966 statt.

© dpa-infocom, dpa: 221226-99-20962/4



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button