Der Gründer des Schlemmer-Markts in Kiel ist tot

Heuschrecke. Wer in den 1980er Jahren den Sparmarkt Achim Freund in der Holtenauer Straße in Kiel besuchte, traf mit ziemlicher Sicherheit seinen Besitzer persönlich. Nicht nur, weil er seinen weißen Kittel stilvoll mit Krawatte und Falten zu kombinieren wusste, war sofort klar, dass er es mit Achim Freund persönlich zu tun hatte. Die natürliche Autorität, die von dem hochgewachsenen Mann ausging, vermittelte dem Besucher zudem den Eindruck, als stünde er dem Chef des Ladens gegenüber.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

„Beim täglichen Einkaufen Kunden zu treffen, war eigentlich das Ziel meines Vaters. Sie müssen wissen, dass es Herrn Freund vom Schild wirklich gibt“, bestätigt sein Sohn Marten Freund. Dass der damals 49-jährige Achim Freund in dem 1987 eröffneten Geschäft nie wie ein frischgebackener Unternehmer aussah, lag nicht nur an seinem Alter. Auch das vorangegangene Vierteljahrhundert Berufserfahrung in leitender Position war dem gelernten Kaufmann, der viele Jahre als Vorstand der Rewa tätig war, bekannt.

Kieler Schlemmer-Markt-Gründer Achim Freund: „Wir sind wie ein Tante-Emma-Laden, nur viel größer“

Der Wunsch nach dem „Wechsel vom Tisch auf die Verkaufsfläche“, wie Marten Freund es nennt, kam dem in Malente aufgewachsenen Achim Freund und seiner Frau Sigrid mit der Privatisierung der Spar-Märkte in den 1980er Jahren. Neben dem großen Laden in der Holtenauer Straße 70-72 übernahm das Ehepaar noch einen weiteren Laden in Wik.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Aus langjähriger Zusammenarbeit mit selbstständigen Händlern beim Rewe-Großhändler wusste der Unternehmer, dass ein Eigenmarkt ein besonderes Sortiment braucht. „Wir sind sozusagen ein Tante-Emma-Laden, nur viel größer“, beschrieb er einmal sein Sortiment, das von Sale-Artikeln bis hin zu High-End-Produkten reichte.

Das Konzept ging auf Anhieb auf, sodass der Name Achim Freund schnell zum Synonym für ein besonderes Einkaufserlebnis in der Holtenauer Straße wurde und die Assoziation mit der Spar-Kette im Laufe der Zeit immer bedeutungsloser wurde. Und schließlich verschwand er ganz: Dass aus Spar Achim Freund Schlemmer Freund wurde, war einer weiteren unternehmerischen Tugend seines Gründers zu verdanken.

Auch Lesen :  Schloss Benkhausen mit großem Weihnachtsmarkt am vierten Advent › WIR

Marten Freund über seinen Vater: „Er scheute sich nicht vor unternehmerischen Risiken, um uns zu unterstützen“

„Als er mich gefragt hat, ob wir das Geschäft eines Tages übernehmen wollen, habe ich unter der Bedingung zugestimmt, dass er es gut vorbereitet“, erinnert sich Marten Freund, der schon früh an so exklusiven Adressen wie dem Berliner Westen sein Talent als potenzieller Nachfolger zeigte Kaufhaus und Harrods in London.

Der Vater hatte den Betrieb bereits an seinen Sohn übergeben: Achim (links) und Marten Freund bei Freunds Schlemmer Markt in Kiel im Jahr 2002.

Der Vater hatte den Betrieb bereits an seinen Sohn übergeben: Achim (links) und Marten Freund bei Freunds Schlemmer Markt in Kiel im Jahr 2002.

Achim Freund tat wie ihm geheißen. Dass er den Namen bewusst aus dem Firmennamen verschwinden ließ, war auch ein Signal an seinen Sohn, der 1994 als Co-Geschäftsführer in das väterliche Unternehmen einstieg, das er heute gemeinsam mit seiner Frau Imke führt. „Ich traue meinem Vater zu, dass er uns das von Anfang an ermöglicht hat und kein unternehmerisches Risiko gescheut hat, um uns zu unterstützen“, betont Marten Freund rückblickend.

Lesen Sie mehr nach der Anzeige

Im Ruhestand fand Achim Freund Zeit für sein großes Hobby: das Segeln

Achim Freund dürfte es umso leichter haben, als sein Sohn und seine Schwiegertochter in vielerlei Hinsicht der Sortimentspolitik des Seniors folgten, der den Betrieb im Jahr 2000 an Marten Freund übergab, dem Geschäft aber als Berater für eine lange Zeit. Achim Freund, der sich leidenschaftlich als ehrenamtlicher Handelsrichter engagierte, fand im Ruhestand endlich mehr Zeit für sein großes Hobby, das Segeln.

auch lesen

Und ab und zu waren der Ältere und seine Frau noch in ihrem alten Laden – zur Freude von Stammkunden und Mitarbeitern, die sich ihnen noch verbunden fühlten. „Mein Vater hat immer gesagt, dass der Markt seine Lebensaufgabe ist, aber dazu gehört auch, damit umgehen zu können“, resümiert Marten Freund.

Achim Freund ist am 25. Oktober 2022 im Alter von 87 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Sein Lebenswerk wird von der Familie Freund weiterhin mit Leben erfüllt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button