NFL – Black-Monday-Ticker: Cardinals entlassen Kingsbury

Die Regular Season ist vorbei, die Playoffs für die NFL-Saison 2022 stehen fest.

Auch die Franchises, die die Postseason verpassen werden und nach einer enttäuschenden Saison am Montag tatsächlich mit der Planung für die kommende Saison beginnen können, stehen fest.

Der erste Montag nach Ende der regulären Saison, der als „Schwarzer Montag“ bekannt ist, ist daher traditionell der Tag, an dem viel los ist und einige Trainer erfolgloser Mannschaften gefeuert werden.

er rannte Fasst aktuelle Ereignisse in der Live-Anzeige zusammen.

+++ 9. JANUAR, 23.12 Uhr: Die Tennessee Titans haben vier Trainer entlassen +++

Die Tennessee Titans haben nach dem Ende der regulären Saison und ihren letzten sieben Niederlagen vier Trainer entlassen. Neben Offensive Coordinator Todd Downing müssen auch O-Line-Coach Keith Carter, Secondary Coach Anthony Midgett und Offensive Skills Assistant Eric Frazier zurücktreten.

Downing kam 2019 zu den Titans und diente in den ersten zwei Jahren als Tight-End-Trainer, bevor er 2021 ins OC befördert wurde. Es ist noch nicht klar, wer Downing & Co folgen wird.

In einer Erklärung dankte Trainer Mike Vrabel seinen ehemaligen Teamkollegen: „Ich möchte Todd, Keith, Anthony und Eric für ihren Dienst und ihr Engagement für unser Team während ihrer Zeit hier in Tennessee danken. Jeder hat unsere Organisation geprägt und war ein engagiertes und loyales Mitglied unseres Trainerstabes.”

Auch Lesen :  NFL-Spieler muss auf dem Feld reanimiert werden | Freie Presse

+++ 09.01., 22.01 Uhr: Haben die Texaner einen Ex-Spieler als Cheftrainer bekommen? +++

Die Houston Texans suchen nach ihrem nächsten Cheftrainer, nachdem Lovie Smith gefeuert wurde. Laut mehreren NFL-Reportern sind derzeit vor allem drei Namen im Rennen: DeMeco Ryans, Defensive Coordinator der San Francisco 49ers und ehemaliger Texas-Spieler, Eagles DC Jonathan Gannon, der letztes Jahr als Kandidat nach Houston gehandelt wurde, und Broncos DC Ejiro Eveiro.

Die Houston Texans sollen für alle drei die Erlaubnis der jeweiligen Teams eingeholt haben, um in den nächsten Tagen auf sie treffen zu dürfen. Wer für die Position bevorzugt wird, ist noch unklar.

+++ 9. JANUAR, 17.55 Uhr: Cardinals feuern Kingsbury – GM Keim tritt zurück +++

Die Arizona Cardinals haben Cheftrainer Cliff Kingsbury und General Manager Steve Kim zurückgetreten. Das bestätigten die Cardinals einen Tag nach Ende der Regular Season.

Kingsbury, der erst rund zehn Monate zuvor eine Vertragsverlängerung bis 2027 unterschrieben hatte, beendete die Saison mit vier Siegen und 13 Niederlagen. Seit 2019 ist er Cheftrainer der Cardinals.

Kim ist seit 2013 General Manager und will sich nun auf seine Gesundheit konzentrieren. Der 50-Jährige hatte sich bereits während der Saison aus dem Kader distanziert. Als Grund wurden damals gesundheitliche Probleme genannt.

+++ 9. JANUAR, 16:00 Uhr: Quinn’s Broncos graben aus +++

Dan Quinn war letztes Jahr ein Top-Pick für die Denver Broncos. Und das ist auch in diesem Jahr der aktuelle Defensive Coordinator der Dallas Cowboys. Also fragten die Broncos offiziell die Cowboys, ob sie mit Quinn sprechen könnten. Berichterstattung von Ian Rapoport von der NFL.

Auch Lesen :  1:1! Werder Bremen gegen Leipzig im Live-Ticker: Bundesliga heute | Sport

Quinn war von 2015 bis 2020 Cheftrainer der Atlanta Falcons, mit denen er einst den Super Bowl erreichte. 2021 wird er von den Cowboys engagiert.

+++ 9. JANUAR, 7:00 Uhr: Houston Texans feuert Cheftrainerin Lovie Smith +++

Wie die Houston Texans offiziell bestätigten, wurde Coach Lovie Smith gefeuert. Mehrere Insider hatten zuvor erklärt, dass es wahrscheinlich zu einer Trennung zwischen den beiden Parteien kommen werde.

Smith, der nach nur einer Saison als Cheftrainer entlassen wurde, konnte die Texaner zwar am letzten Spieltag mit 32:31 gegen die Indianapolis Colts gewinnen, beendete die Saison aber dennoch mit einer Bilanz von drei Siegen, 13 Niederlagen und einem Unentschieden .

Am Ende der letzten Saison wurde Smith von David Cooley abgelöst, der ebenfalls nach einer Saison bei den Texanern entlassen wurde. Der 64-Jährige hatte noch drei Jahre Vertrag in Houston.

Bald nach der Entlassung werden bereits die ersten Nachfolger gehandelt. Jonathan Gannon (Defensive Coordinator, Philadelphia Eagles) und DeMeco Ryans (Defensive Coordinator, San Francisco 49ers) sind laut NFL-Insider Ian Rapoport zwei Kandidaten.

+++ 8. JANUAR, 23:00 Uhr: Eveiro spricht mit den Broncos +++

Dies ist ein Gespräch auf kurze Distanz: Ejero Eveiro wird mit den Denver Broncos über seine Stelle als Cheftrainer sprechen. Wie KUSA berichtet, ist der derzeitige Defensivkoordinator der erste Kandidat, den das Franchise treffen wird. Das Gespräch ist für diese Woche geplant.

Auch Lesen :  WM 2022 - Lionel Messi und Emiliano Martinez attackieren Schiedrichter Lahoz: "Der schlechteste Referee der WM"

Evero kam diese Saison mit den Broncos zu DC, die auch mit Jim Harbaugh und Sean Payton verhandeln werden.

+++ 8. JANUAR, 20:00 Uhr: Panther sprechen mit Caldwell und Reich +++

Die Carolina Panthers wollen ihre Zukunft als Cheftrainer nach Ende der regulären Saison planen. Laut Fox sprechen sie darüber mit Jim Caldwell und Frank Reich.

Die Panthers trennten sich nach fünf Spielen von Matt Rhule, danach übernahm Steve Wilks interimistisch. Es wird auch als potenzielle langfristige Lösung gehandelt.

+++ 08.01., 19:00 Uhr: Räumen die Texaner auf? +++

Richten sich die Houston Texans komplett neu aus? Wie Fox berichtet, wackelt der Stuhl von General Manager Nick Caserio. Aber sie sagen, Trainer Lovie Smith sollte sich auch Sorgen um seinen Job machen. Ergo: Alles ist möglich. Smith weg, Caserio weg oder beides – wir sollten am Montag mehr wissen.

+++ 08.01., 18:15 Uhr: er ranntePrognose: Es wird wild! +++

Bei mehreren Mannschaften schwingt der Trainer vorbei. Für die Houston Texans scheint die Entlassung von Lovie Smith nach einer Saison mit nur zwei Siegen fast unvermeidlich. Aber auch Cliff Kingsbury zittert bei den Arizona Cardinals, und auch Josh McDaniels (Las Vegas Raiders), Ron Rivera (Washington Chiefs) und Kevin Stefanski (Cleveland Browns) müssen um ihre Jobs bangen.

Auf der anderen Seite suchen zum Beispiel die Denver Broncos nach der Entlassung von Nathaniel Hackett nach Week 16 einen Headcoach. Hier wird unter anderem Jim Harbaugh gehandelt.



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button